Regeln für alle Zwischenwelten Events

Eigenverantwortung
Während unserer Events sind alle Teilnehmenden für sich selber verantwortlich! Alle tragen für sich und ihr Handeln auf allen Ebenen die Verantwortung – physisch sowie psychisch. Nehmt eure Grenzen wahr und teilt diese so klar wie möglich mit. Solltet ihr euch in einer unangenhemen Situation wieder finden und nicht mehr wissen, wie ihr euch verhalten sollt, dürft ihr euch selbstverständlich an die Organisator*innen wenden.

 

Leitfaden
• Tut nur Dinge, die euch gut tun.
•Toleriert niemals unangenehme Berührungen, Interaktionen oder Spiele. Wenn du dir unsicher bist ob dir etwas gefällt, sage erstmals Nein oder Stopp. Runde jedes vielleicht zu einem „Nein“ auf.
• gebt euch gegenseitig die Freiheit „Nein“ zu sagen.
• Seid mutig und sagt ja zu Dingen, die ihr spannend findet.
• Wenn ihr gelangweilt seid, überlegt euch, was euch in dem Moment glücklich machen würde und tut das.
• Versucht eure Komfortzone zu verlassen, wann immer es sich richtig anfühlt.
• Übernehmt Verantwortung für eure Sicherheit und Gesundheit. Bitte sprecht über Safersex, persönliche Risiken und schützt euch. verhandelt präzise und sprecht auch Schwieriges an.

 

Ja meint ja!
Die Zustimmung für ein Spiel sollte in jedem Fall explizit sein. Ein nein meint in jedem Fall nein (ausser es wurde vorher so vereinbart), aber bitte versteht Desinteresse, Passivität und aus dem Weg gehen auch als nein. Versucht so empathisch wie möglich zu sein.

 

Wenn ihr ein Nein bekommt, seid stolz, dass ihr gewagt habt, euch zu zeigen und die Initiative zu ergreifen. Dankt der Person, dass sie authentisch geantwortet hat und ihre Grenze gewahrt hat. Klar kann ein Nein weh tun. Gib dir Zeit und Platz, auch die schlechten Gefühle zu spüren und sprich allenfalls mit jemandem darüber.

 

Die Regel der zwei Füsse
Findet ihr euch in einer Situation wieder, von der ihr weder profitieren, noch etwas beitragen könnt, zieht euch zurück. Dabei spielt es keine Rolle ob ihr als Teilnehmende oder Organisator*innen in die Situation verwickelt seid.

 

Verantwortung gegenüber anderen
Manchmal ist es einfacher für andere einzustehen, als für sich selber. Auch wenn wir hoffen, dass alle Teilnehmenden für sich und ihre Spielpartner*innen Verantwortung übernehmen werden, haltet bitte eure Augen und Herzen offen. Wenn ihr Personen seht, die unbehaglich aussehen, fragt ob ihr helfen könnt, umarmt, tröstet und seid freundlich. Solltet ihr Situationen begegnen, die für euch grenzüberschreitend aussehen, geht hin und fragt ob alles ok ist, schreitet zur Not ein. Wenn ihr nicht sicher seid, sprecht Dritte an. Lasst uns einander Sorge tragen!

 

Respekt
Respektiert euch selber! Ihr solltet Dinge nicht aus dem Grund tun, weil ihr anderen gefallen möchtet oder nicht prüde wirken wollt. Versucht euch selber treu zu sein.
Respektiere andere! Respektiert die Grenzen eures Gegenübers, seid achtsam und geht behutsam vor. Achtet dabei immer auf die volle Zustimmung aller Beteiligten.
Respektiert die Location! Räumt auf, wenn ihr etwas beendet habt, solltet ihr dabei Hilfe benötigen, wendet euch an die Organisator*innen. Vergesst dabei nicht, dass die Events Kollaborationen sind und helft mit, die Räumlichkeiten sauber zu halten.

 

Gender/Sexuelle Orientierung
Bitte respektiert, dass sich nicht alle Menschen sich in nur einer Geschlechterrolle wohl fühlen, oder evt. auch trans/inter sind. Das gleiche gilt für die sexuelle Orientierung – nicht alle Menschen sind heterosexuell! Bitte beachtet die Vielfalt unserer Gruppe in eurer Kommunikation und macht keine Annahmen. Fragt bei Unsicherheiten lieber nach.

 

Diversität
Wir streben aktiv an, einen Safer Space für alle zu schaffen und eine möglichst bunt gemischte Gruppe zu haben. Versuche, allen Leuten mit Neugierde zu begegnen und eigene Blockaden und Vorurteile zu hinterfragen. Merkst du, dass jemand alleine ist? Vielleicht freuen sie sich um einen kurzen Austausch. Bitte lass uns wissen, wie wir dich unterstützen können, wenn du spezielle Bedürfnisse hast.

 

Alkohol/Drogen
Bitte konsumiert keine alkoholischen Getränke oder andere bewusstseinsverändernde Drogen während unserer Events. Davon ausgenommen sind Zwischenwelten Play Parties und Meet and Greets, an welchen wir moderaten Alkoholkonsum tolerieren. Bitte seid euch über den Einfluss von Alkohol auf euren Körper und eure Wahrnehmungsfähigkeit bewusst, sprecht mit allfälligen Spielpartnern darüber. Teilnehmende, die unangenehm auffallen, werden von den Events ausgeschlossen.
Blog Post zum Thema.

 

Safersex
Praktiziert Safersex! Wir empfehlen, euch regelmässig testen zu lassen. Sprecht das Thema Safersex an, benutzt Kondome (an euch und an Spielzeugen), Handschuhe, Desinfektionsmittel. Wechselt keine Partner ohne Kondome und Handschuhe zu wechseln, wascht die Hände. Informiert euch im Vorfeld über Risiken.
Die Verantwortung liegt bei euch!

 

Safeword
Das Allgemeingültige Safeword für unsere Events lautet „Mayday“.
Solltet jemand diese Wort aussprechen und dabei nicht beachtet werden, schreitet ein. Falls ihr dies nich alleine könnt, holt dritte hinzu.

 

Schutzkonzept
Wir passen unsere Workshops laufend der momentanen Lage an. Schutzkonzepte unterscheiden sich je nach Event und werden einzeln besprochen / verschickt.

 

Anmeldeverfahren
Anmeldungen für unsere Events sind verbindlich!

  • Bitte melde dich baldmöglichst für die ausgeschriebenen Workshops an damit wir deren Durchführung entscheiden und planen können.
  • Vergabe der Plätze nach Zahlungseingang.
  • Rechnung zahlbar nach Erhalt.

 

Abmeldung

  • Bei Absage bis zu einem Monat vor dem Workshop wird der volle Kursbetrag zurückerstattet.
  • Bei Absage bis zu zwei Wochen vor dem Workshop, behalten wir 50% der Kursgebühr ein.
  • Bei einer Absage nach diesem Zeitpunkt behalten wir 80% der Kursgebühr ein.
  • No-show: wir behalten die volle Kursgebühr ein.
  • Solltest du jemanden finden, der an deiner Stelle am Workshop* teilnimmt, behalten wir nur eine geringe Bearbeitungsgebühr ein.
  • Bei Barzahlung am Event/Verspätete Überweisung nach dem Event verrechnen wir CHF 10 Umtriebsgebühr.
  • Bei einer Absage von Seiten der Veranstalter wird die Kursgebühr in voller Höhe rückerstattet. Weitere Ansprüche sind ausgeschlossen.

 

*Gilt nur für Workshops, andere Events sind davon ausgenommen.

 

Midestalter
18 Jahre

 

Sex | Intimität | BDSM | Experimentelle Sexualität| Körperarbeit | Alternative Lebensstile | Spiritualität