The Salon: Flirting and Cruising

Ein einladender Blick durch einen überfüllten Raum, ein süßes Lächeln, das auf einen Fremden im Tram gerichtet ist, ein herzlicher Gruß im Aufzug, der einen subtilen Hauch von mehr bereithält – das sind einige der Interaktionen, die signalisieren, dass man eine gewisse Anziehungskraft spürt. Im Februar Erotic Salon wirst Du ein riesiges Repertoire an natürlichen Sinnlichkeiten (neu) entdecken, die wir Flirten nennen.

 

Aber wann wird Flirten eher zum „Cruisen“*?

 

Während Flirten eine Kombination aus Augenkontakt, Worten und vielleicht ein wenig subtilem Körperkontakt ist, ist das „Cruisen“ viel direkter. Hier wird deutlich erotisches Interesse kommuniziert und das Ziel ist, die andere Person zu einer sexueller Interaktion zu verführen. Flirten und Cruisen sind zwei verschiedene Ansätze und Ihre Absicht macht den Unterschied aus. Wir untersuchen, wie man die Absicht in geeignete Handlungen umsetzt und die Fähigkeit verbessert, mit dem Objekt der Begierde in Kontakt zu kommen.

 

Habe ich einen inneren Widerstand, der mich vom Flirten abhält? Wie kann ich meine Angst vor Ablehnung überwinden? Ist meine Flirttechnik manchmal zu viel (oder zu wenig) oder in irgendeiner Weise unangemessen? Weiß ich, wie ich mich innerhalb der Grenzen einer klaren Zustimmung bewegen kann? Und wie wird meine Flirttechnik von anderen wahrgenommen?

 

Die Sexpertin Maggie Tapert und der schwule Bodyworker Julian Martin gestalten diesen Erotic Salon mit Gesprächen, Diskussionen und praktischen Übungen zum Thema Flirten und Cruisen.

 

Ein Abend, an dem sich vor allem die Teilnehmer auch einbringen und Erfahrungen teilen dürfen. Für mehr Lust und weniger Frust am Flirt und beim Cruising.

 

Der Vortrag findet in Deutsch und Englisch statt.

 

*Das Cruisen ist eine Art der Kontaktaufnahme, die aus der Schwulenszene stammt. Schwule Männer treffen sich an bestimmten Orten (Cruising-Plätzen wie Pärke, Wälder, Toiletten, Schwulensaunen oder Sexclubs) um Sex zu haben. Typisch ist die nonverbale und eher körperliche Kommunikation.

 

 

 

Overview Erotic Salon.

 

Wer leitet diesen Erotic Salon?
Die Sexpertin Maggie Tapert und der schwule Bodyworker Julian Martin gestalten diesen Erotic Salon mit Gesprächen, Diskussionen und praktischen Übungen zum Thema Flirten und Cruisen.
Wie nähere ich mich einer anderen Person? Was für Hemmungen und Ängste sind damit verbunden? Woher kommen diese und wie kann ich sie überwinden? Wie gehe ich mit Ablehnung um? Wo ist die Grenze zum Übergriff?
Ein Abend, an dem sich vor allem die Teilnehmer auch einbringen und Erfahrungen teilen dürfen. Für mehr Lust und weniger Frust am Flirt und beim Cruising.

 

Datum & Zeit
Thursday 06.02.20 | 19 – 22

 

Location
Der Workshop findet in Zürich statt, die Adresse wird nach der Anmeldung bekannt gegeben.

 

Kosten
Teilnahme auf Spendenbasis | Sliding Scale 20 – 40 CHF

 

Anmeldung
michelina@zwischenwelten.ch

 

Regeln
Regeln für alle unsere Events.